Waldheim Heslach 
Deutschlands ältestes Waldheim und einer der schönsten Plätze im Grünen in der Region Stuttgart

Deutschlands ältestes Waldheim und einer der schönsten Plätze im Grünen in der Region Stuttgart

Bundeskanzler Gerhard Schröder

In der Tradition des Waldheims, nämlich alle sozialdemokratischen Bundeskanzler bei uns zu Gast zu haben bemühte sich Walter Mann lange, Gerhard Schröder für einen Besuch zu gewinnen. Ute Kumpf und Prof. Ernst-Ulrich von Weizsäcker, die beiden damaligen Stuttgarter Bundestagsabgeordneten zogen alle Register. Der erste Termin platzte leider. Prof. Ernst-Ulrich von Weizsäcker kam bei dem Besuch am 1. Mai 2004 nach der Maiansprache die zündende Idee. Gerhard Schröder sollte Walter Mann bei seinem Besuch am 7. Mai 2004 im Daimler Museum zur Feier des 10-jährigen Freiheitstags für Südafrika kennenlernen. Obwohl Walter Mann zuerst nicht so ganz vom Erfolg überzeugt war, machte er alles mit. Alles klappte, die beiden trafen sich im Museum und der Waldheimwunsch konnte in einem kurzen, aber sehr freundlichen Gespräch nochmals vorgebracht werden. Kurzum am 23. Juni 2004 kam Bundeskanzler Schröder in Begleitung von Ute Kumpf bei strahlenden "Kanzler"-Wetter ins Waldheim. Rund 220 Besucher kamen, um mit dem Kanzler eine schöne und erholsame Stunde im Waldheim zu erleben. Die Schulklasse, die gerade im Waldheim ihren Unterricht abhielt und spontan zum Kanzler stieß, erfreute Gerhard Schröder ganz besonders. Der große Erfolg ließ die Strapazen und die viele Arbeit der Vorbereitung in den Hintergrund treten. Es war ein unvergesslicher Tag für das Waldheim und seine Besucher.